Transport & Unterkunft Berichte

HKX: Eine Alternative zur deutschen Bahn?

Der Hamburg Köln Express fährt die Zugstrecke zwischen Köln und Hamburg. Ab 2016 soll die Strecke bis Frankfurt verlängert werden.

HKX ZugKurz nach Inbetriebnahme der Strecke im Sommer 2012 bin ich das erste Mal mit dem HKX von Köln nach Hamburg gefahren und war restlos begeistert. Eine schnelle Verbindung ohne Umsteigen, das Personal war meganett, ständig wurde ich gefragt, ob man mir mit dem Gepäck behilflich sein sollte und der Sitzplatz war sehr bequem. Denn der HKX nutzte die alten erste Klassewagons der Deutschen Bahn. Bedeutet es gab keine Großraum-, sonder nur 6er-Abteile und die Sitze waren besonders breit. Man hatte während der Fahrt sehr viel Platz und Beinfreiheit.

Doch leider hat sich der sehr gute erste Eindruck nicht gehalten. Ich bin zwischenzeitlich noch ein paar Mal mit dem HKX zwischen Köln und Hamburg gependelt und mein Eindruck wurde bei jedem Mal schlechter. So waren oftmals schon bei Abfahrt aus Hamburg die Toiletten im Zug entweder total verdreckt oder sogar verstopft.

Anstatt der tollen erste Klassewagons werden nun neue Bahnen eingesetzt, diese gleichen einer S-Bahn und man hat wenig Platz auf dem Sitz. Der ausklappbare Tisch ist schief, zusätzlich mit dem knappen Platz ist arbeiten während der Bahnreise nun nur noch schwerlich möglich.

HKX BahngleisDoch dem Ganzen die Krone setze meine Rückfahrt Ende November von Hamburg nach Köln auf. Schon bei Betreten des Bahnsteiges fiel mir auf, dass sehr viele Menschen auf dem Gleis warteten und ich fragte mich, wie all diese in den Zug passen sollten. Wie sich herausstellte, rein passen alle, die Frage ist nur wie.

Mit 50-60 Leuten standen wir im Gang des Abteils. Es ging weder vor noch zurück. Die Situation beschränkte sich bei Weitem nicht nur auf ein Abteil.

In Hannover machte der Zug eine halbe Stunde Halt, damit Personen aus den hinteren Abteilen in die vorderen wechseln konnten, da der Zug sonst aus Sicherheitsgründen nicht hätte weiterfahren dürfen. So zumindest die Ansage. Nach dem Wechsel in eines der vorderen Abteile hatte man nun mehr Platz, um auf einem der Gänge zu stehen. Bis ich einen Sitzplatz ergattern konnte, vergingen drei Stunden.

HKX AbteilEinige Leute versuchten sich zu den Toiletten durchzuschlagen, doch diese waren mal wieder verstopft. Die begleitenden Schaffner im Zug waren schlecht gelaunt und unfreundlich. In Köln kamen wir mit einer Verspätung von einer Stunde an.

Mitursache des Problems? Seit einiger Zeit ist es auch möglich HKX Tickets über die Bahn zu kaufen. Ist beim Kauf des Zugtickets auf der HKX-Webseite direkt eine Sitzplatzreservierung mit enthalten, so gibt es beim Kauf über die Bahn-Webseite keine Möglichkeit einen Sitzplatz zu buchen. Ich bin schon in vielen überfüllten Zügen mitgefahren, aber noch nie haben sich die Leute in einem Abteil so gestapelt. Es erfolgte hier offensichtlich keinerlei Abgleich, wie viele Tickets überhaupt für diese Zugstrecke verkauft wurden.

Für wen ist der HKX geeignet?

HKX SchildPersonen, für die der Preis das entscheidende Kriterium ist, sind beim HKX gut aufgehoben. Tickets gibt es bereits ab 18 €. Bedient wird die Strecke neuerdings allerdings nur noch von Donnerstag bis Sonntag. Bei Buchung auf der HKX-Webseite ist die Sitzplatzreservierung inklusive. Verstopfte Toiletten muss man leider mit einkalkulieren. Wer keine Sitzplatzreservierung hat, sollte sich überlegen, statt am Hamburger Hauptbahnhof bereits am Bahnhof Altona in den Zug einzusteigen. Dort ist der Startpunkt der Fahrt und die meisten Leute steigen erst am Hamburger Hauptbahnhof zu. Unterwegs ist es schwierig einen Sitzplatz zu ergattern, da die meisten Reisenden von Hamburg nach Düsseldorf oder Köln fahren und an den anderen Stationen während der Fahrt nur wenige Leute aussteigen.

Wer gerne etwas mehr Komfort haben will und die vier stündige Zugfahrt zum arbeiten nutzen will, ist bei der Bahn besser aufgehoben.

Geek-Faktor: Der HKX besitzt zwar auch eine Twitter-Präsenz, diese wird jedoch nur dazu benutzt um alle paar Tage Werbung zu streuen. Das Twitter-Team der @DB_Bahn macht dagegen einen echt guten Job. Reisenden erhalten hier bei Problemen und Fragen schnell und einfach Hilfe.

0 Kommentare zu “HKX: Eine Alternative zur deutschen Bahn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.