Während einer London-Reise führte mich mein Weg auch zu einer 2-Tagestour nach Belfast, der Hauptstadt Nordirlands. Vor Ort nahmen wir an einer geführten Tour teil, um die Geschichte des Landes näher zu erfahren.

Die Hauptzeit des Nordirlandkonflikts war in den Jahren 1969 bis 1998. Doch auch heute noch ist der Konflikt in der Bevölkerung an vielen Stellen des Landes zu sehen und wahrzunehmen. Die Bevölkerung ist unterteilt in Katholiken und Protestanten, mitten durch Wohnviertel ziehen sich meterhohe Steinwände und Stacheldrahtzäune, an vielen Häuserfassaden sind Gemälde mit Hinweisen auf die konfliktreiche Situation sichtbar. Dies alles hautnah vor Ort zu erleben ist eine seltsame Erfahrung. Natürlich kennt man die Geschichte und Erzählungen, aber erst wenn man mitten in einem Wohnviertel in Belfast steht kann man ansatzweise erahnen, was ein solcher Konflikt für die Menschen im alltäglichen Leben bedeuten mag.

0 Kommentare zu “Nordirland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.